Kreissportbund Erzgebirge e.V. Kreissportbund Erzgebirge auf Facebook

Hallenmeisterschaften

Ergebnisse Hallen-Leichtathletik 2018

Ergebnisse Hallen-Leichtathletik MEK AK 7 - 11 (6.03.2018)

Insgesamt 144 (67w / 77m) junge Sportler der Geburtsjahrgänge 2007-2011 beteiligten sich am 6.3.2018 in Olbernhau an den traditionellen Hallen-Leichtathletik Wettkämpfen im Rahmen der Erzgebirgsspiele. Die Teilnehmer aus 13 Grundschulen des Mittleren Erzgebirges wetteiferten in den vier Einzeldisziplinen Sprint, Dreierhopp, Medizinballschocken, Rundenlauf und in den beiden Staffelwettbewerben um die begehrten Medaillen.

Am Erfolgreichsten gestaltete sich die Jagd nach dem Edelmetall bei den Mädchen für Almut Reichel (W 10) von der Grundschule Pobershau, welche drei mal (Sprint, Rundenlauf und Staffel) auf dem obersten Podest stand. Bei den männlichen Teilnehmern gab es sogar einen Vierfachsieger und zwei Dreifachsieger. Max Weigelt (M 7) von der Trebra-Grundschule aus Marienberg, sowie Rudi Schramm (M 11) von der Bürgerschule aus Wolkenstein und Marc Buschmann (M 9) aus Waldkirchen waren hier die fleißigsten Medaillensammler. Die Staffelwettbewerbe entschieden die Goethe-Grundschule Olbernhau (7-9) und die Grundschule Pobershau (9-11) für sich.

"Bei aller Freude über die tollen schulsportlichen Leistungen bleibt ein kleiner Wermutstropfen: auch wenn sicherlich dabei einige schulorganisatorische Dinge eine Rolle spielen, ist aus meiner Sicht die Zahl der nichtteilnehmenden Grundschulen deutlich zu hoch und macht nachdenklich, zumal die Anzahl der jährlichen schulsportlichen Wettbewerbe im Grundschulbereich überschaubar ist" so Carsten Baude (Schulsportkoordinator für den Altkreis MEK).

Ergebnisliste weiblich

Ergebnisliste männlich

 

ERGEBNISSE HALLEN-LEICHTATHLETIK MEK AK 11 - 19 (13.03.2018)

Knapp 110 Teilnehmer (57m/52w) aus sieben Oberschulen und Gymnasien des Mittleren Erzgebirges stellten sich den vier Disziplinen der Hallenleichtathletik im Rahmen der Erzgebirgsspiele. Neben vielen persönlichen Bestleistungen gab es auch eine Reihe herausragender Einzelresultate.

Im männlichen Bereich wuchtete Max Neuber, von der OS Olbernhau, seine 4kg Kugel auf 11,86 m und war somit erfolgreichster Werfer in seiner Altersklasse 14 m. Außerdem war er im Sprint und im Dreierhopp erfolgreich. Ebenso bemerkenswert sind die 6,13 m im Dreierhopp von Paolo Bräuer (OS Olbernhau), der sich als 2007er Jahrgang bei den Älteren in der AK 12 m durchsetzte. Darüber hinaus dominierte Lucas Aurich (OS Lengefeld), mit einer respektablen Weite von 8,54 m, im Dreierhopp das Starterfeld der AK U 18 Wertung. Leon Mieth, von der MAN-OS Zschopau, sicherte sich in der AK 13 m einen kompletten Medaillensatz (2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze).

Bei den Mädchen gab es eine ganze Reihe von Doppelsiegerinnen. Das wertvollste Resultat lieferte wohl AK 13 w Starterin Sophie Reinhardt (OS Olbernhau), die mit ihren 9,46 m im Kugelstoßen alle anderen Altersklassen distanzierte. 

Das "Goldranking" präsentierte sich sehr ausgeglichen. Jede teilnehmende Schule stand mit ihren Wettkämpfern mindestens dreimal auf dem obersten Treppchen. Das "Goldschürfen" am besten beherrschten die Lengefelder Oberschüler und die Marienberger Gymnasiasten, welche neun bzw. acht Mal erfolgreich waren.

Ergebnisliste weiblich

Ergebnisliste männlich

 

ERGEBNISSE HALLEN-LEICHTATHLETIK ANA AK 11 - 19 (15.03.2018)

142 Mädchen und 140 Jungen kämpften am heutigen Donnerstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr in der Silberlandhalle in Annaberg um die Medaillen in den Disziplinen Sprint, Kugelstoß, Ballschocken, Rundenlauf und Dreierhopp.

Ein ganz großes Dankeschön geht an die Kampfrichter, Helfer und Betreuer, ohne die eine solche Sportveranstaltung nicht möglich wäre. Sie wurden unterstützt von Schülern des LKG Annaberg, des HGG Thum sowie der OS Großrückerswalde.

Nicht zuletzt geht unser besonderer Dank an die Schulleitungen, die die Freistellung der eingesetzten Sportlehrer unter nicht einfachen Bedingungen an den Schulen ermöglichten.  Die Situation ist aufgrund von Krankheit und Personalengpässen oft prekär und daher sind die Bemühungen der Schulleitungen nicht hoch genug einzuschätzen.

Ergebnisliste weiblich und männlich

 

ERGEBNISSE HALLEN-LEICHTATHLETIK ANA AK 7 - 11 (16.03.2018)

155 Jungen und 136 Mädchen aus 21 Grundschulen der Erzgebirgsregion Annaberg bestritten heute in den Disziplinen Dreierhopp, Medizinballschocken, Sprint und Rundenlauf spannende Wettkämpfe. Dabei war eine hohe Konzentration der 48 Kampfrichter und Helfer beim Erfassen und Auswerten der ca. 1300 Wettkampfwerte gefragt. Unterstützt wurden die Sportlehrer durch Kampfrichter aus Oberwiesenthal, durch Ruheständler und durch Schüler des LKG Annaberg. Aber auch die Betreuer hatten alle Hände voll zu tun, um die kleinen aufgeregten Wettkämpfer an die richtigen Wettkampfstationen zu leiten. Umso größer war dann aber die Freude, wenn es einer auf das Siegerpodest geschafft hatte und voller Stolz seine Medaille und Urkunde in Empfang nehmen konnte.

Ergebnisliste weiblich und männlich

 

ERGEBNISSE HALLEN-LEICHTATHLETIK ASZ AK 7 - 18 (20.03.2018)

Ergebnisliste weiblich und männlich

 

ERGEBNISSE HALLEN-LEICHTATHLETIK STL AK 7 - 18 (24.03.2018)

Hallenkreismeisterschaft mit Licht und Schatten

Am 24.03.18 fand in der Dreifeldhalle des Carl-von-Bach Gymnasium in Stollberg die Hallenkreismeisterschaft des Altkreises Stollberg in der Leichtathletik statt. In den Disziplinen 35m-Sprint, 3er-Hop, Medizinballschocken/Kugelstoß und Rundenlauf kämpften insgesamt 180 Kinder und Jugendliche um den Sieg.

Am Vormittag nahmen 140 Kinder der Klassen 1-4 teil, welche mit viel Einsatz und großer Freude um die Plätze 1-3 rangen und dabei gute bis sehr gute Leistungen erreichten.

Besonders in den abschließenden Rundenläufen mobilisierten sie ihre letzten Kräfte. Am Ende strahlten glückliche Sieger, doch manche Tränen der Enttäuschung flossen auch. Begeistert unterstützten, die zahlreich erschienenen Eltern und Großeltern, von der Tribüne aus stimmungsvoll ihre Sprösslinge. Im Gegensatz zu dieser tollen sportlichen Atmosphäre verlief der Nachmittag etwas enttäuschender. Lediglich 40 Kinder und Jugendliche stellten sich den Kampfgerichten. Die teilweise hervorragenden Ergebnisse erzielten vorwiegend Sportler, die bereits regelmäßig in den Vereinen wie LV 90 Erzgebirge, TSV Elektronik Gornsdorf und dem HSV Zwönitz trainieren. So waren z.B. Sarah-Michelle Leichsenring, Luise Ebersbach, Trixi Weiß, Leonie Schürer, Svenja Koban und Johann Bräuer oft in den Siegerlisten zu finden. Damit ergaben sich bei den Verantwortlichen dieses Wettkampfes viele Fragen. Die wohl wichtigste Frage „Warum melden die Schulen so wenige Teilnehmer“ ist sicher auch der aktuellen schul-politischen Debatte geschuldet. Denn gerade bei dieser Art von Wettkämpfen, bietet sich die Möglichkeit, talentierte Kinder zu finden und damit langfristig und zielgerichtet in der Leichtathletik zu integrieren. Umso mehr muss den Schulen aus Brünlos, Dorfchemnitz, Auerbach, Hormersdorf, Thalheim, Burkhardtsdorf und Niederwürschnitz für ihre Einstellung und Unterstützung gedankt werden.

Trotz dieser Problematik verlief die Veranstaltung reibungslos und die Hallen-Leichtathletik Wettkämpfe im Altkreis Stollberg waren ein voller Erfolg für den Kreissportbund Erzgebirge e.V.. Die gesamte Veranstaltung wurde durch die professionelle Organisation des LV 90 Erzgebirge sichergestellt. Die Arbeit des Kampfgerichtes, unter der bewährten Leitung von Jürgen Voitel und Matthias Pohl (Rechenbüro) funktionierte bestens. Jürgen Voitel brachte es auf den Punkt: „Der Zeitplan, der Aufruf und die Wettkämpfe waren perfekt, so muss es sein“. Ein herzlicher Dank gilt auch allen fleißigen Helfern an den Imbissständen und nicht zuletzt den Vizepräsidenten des Kreissportbundes Erzgebirge e.V., Kai Horl, er übernahm die Siegerehrung und übergab die begehrten Medaillen und Urkunden.

Ergebnisliste weiblich Grundschulen

Ergebnisliste männlich Grundschulen

Ergebnisliste weiblich Oberschulen

Ergebnisliste männlich Oberschulen

 

 

 

Ergebnisse Hallen-Leichtathletik STL AK 7 - 19 (25.03.2017)

Ergebnisliste: Hallen-Leichathletik STL AK 7 - 11 (Mädchen)

Ergebnisliste: Hallen-Leichathletik STL AK 7 - 11 (Jungen)

Ergebnisliste: Hallen-Leichathletik STL AK 11 - U18 (Mädchen)

Ergebnisliste: Hallen-Leichathletik STL AK 7 - U18 (Jungen)

 

 

Folgender Artikel erschien am 27. März 2017 in der Freien Presse (Lokalredaktion Stollberg):

200 Jungen und Mädchen frönen der Leichtathletik

Nicht nur im 35-m-Sprint – wie hier Leon Lorenz (LV 90 Erzgebirge), Niklas Riedel (FSZ Oelsnitz), Bennett Hirmer (GS Burkhardtsdorf) und Diego Raabe (SSV Fortschritt Lichtenstein, von links) –ist am Samstag der Nachwuchs aus dem Altkreis zum Regionalfinale in der Leichtathletik angetreten. „Bei den Grundschulen entsprach die Zahl der Starter in etwa der des Vorjahres. Bei den Älteren – unter anderem aus den Oberschulen und den Vereinen – war der Zuspruch größer als 2016“, schätzte Stollbergs Schulsportkoordinator Thomas Steg. Ebenso im Medizin-ball-Schocken oder Kugelstoßen sowie Dreierhopp und Rundenlauf wurden die Besten in den jeweiligen Altersklassen gesucht. Insgesamt gut und gerne 200 Jungen und Mädchen frönten in der Stollberger Dreifelderhalle der Leichtathletik. „Die Atmosphäre war sehr gut. So haben sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig angefeuert“, äußerte Steg, der 35 Helfer aus Verein und Schule hinter sich wusste. Auch Kampfrichter-Chef Jürgen Voitel sprach von einem reibungslosen Ablauf. Zu den besten Startern gehörten Reinhold Richter (GS Hormersdorf/M 8) und Jonas Lampert (SSV Lichtenstein/M 7) und Sina Mia Dietz (LV 90 Erzgebirge), die viermal Gold gewannen. (tka mit pom)

 

 

 

Ergebnisse Hallen-Leichtathletik ASZ AK 07 - U18 (21.03.2017)

Ergebnisliste: Hallen-Leichtathletik ASZ AK 07 - U18 gesamt

 

 

 

Ergebnisse Hallen-Leichtathletik ANA AK 7 - 11 (17.03.2017)

18. Auflage mit 309 Teilnehmern in den Altersklassen 7 bis 11 

Ergebnisliste: Hallen-Leichathletik ANA AK 7 - 11

 

 

 

 

 

Ergebnisse Hallen-Leichtathletik ANA AK 11 - 19 (16.03.2017)

Humanistisches Greifenstein-Gymnasium Thum ist sehr erfolgreich bei Hallen-Leichtathletik

250 Starter beim Kreisausscheid der AK 11 bis 19

 Sehr gut schnitten die Leichtathleten des HGG Thum bei den Erzgebirgsspielen in der Hallenleichtathletik ab. So konnten in der AK 11 Richard Müller  4 Goldmedaillen, Sophie Wetzel  2 x Gold und 2 x Silber , in der AK 12 Steven Freund 2 x Gold und 1 x Silber sowie Guliane Köhler 2 Goldmedaillen erringen. Komplettiert wurde der Thumer Erfolg durch 2 Siege und einem Bronzerang durch Fiona Eberlein in der AK 18/19. Damit gewann das HGG Thum die interne Schulwertung, bei der es bis zu 15. Platz Wertungspunkte beim Medizinballwurf, Dreierhopp, Kugelstoßen, Sprintwettkampf und beim Rundenlauf zu erkämpfen galt.

Aber auch andere Schulen stellten sehr erfolgreiche Sportler. So konnte Paula Mannsfeld von der Neuen Oberschule Crottendorf  3 Siege und 2 zweite Plätze für sich verbuchen, Max Meyer von der gleichen Schule gewann zweimal Gold.  Auch Marie Boenkens von der OS Sehmatal siegte zweimal und belegte einmal den zweiten Rang. Besonders zu erwähnen sind ebenfalls die Leistungen von Paul Heymann (EGE) mit 2 x Gold und 2 x Silber, sowie Lisa Weißbach (EGE) und Antonia Melzer (OS Großrückerswalde) mit jeweils 2 x Gold und 2 x Silber.

Insgesamt starteten 120 Jungen und 130 Mädchen aus allen Oberschulen und Gymnasien des Sportkreises Annaberg.

 Ergebisliste: Hallen-Leichtathletik ANA AK 11 - 19

 

 

Ergebnisse Hallen-Leichtathletik MEK AK 12 - 18 (15.03.2017)

Mit 142 Wettkämpfern aus allen acht Oberschulen und Gymnasien des Mittleren Erzgebirges wurde die erwartete Teilnehmerzahl fast punktgenau getroffen. Ungewöhnlich diesmal, dass die Anzahl der weiblichen Starter deutlich über der Anzahl des "starken" Geschlechts lag - 84w/58m. Die Verteilung war sonst immer genau umgekehrt.

Am Erfolgreichsten bei den Mädchen waren mit jeweils 3x Gold Sophie Reinhardt (M 12) von der Oberschule Olbernhau und Patricia Löffler (U 18) aus Lengefeld. Bei den Jungen brachte es Lukas Wolfram (M 15) vom Gymnasium Marienberg ebenfalls auf 3 Goldmedaillen. Zwei herausragende Einzelleistungen gilt es hervorzuheben: Zum einen wuchtete der in der M 13 startende Max Neuber von der OS Olbernhau die 3kg Kugel auf erstaunliche 11,54m und zum anderen markierte die W 14 Starterin Nela Herzog von der Bebel OS Zschopau mit 7,40m im Dreierhopp die Bestweite aller weiblichen Wettkämpfer.

Mit insgesamt 9 bzw. 8 Einzelsiegen gewannen die Lengefelder Oberschüler und die Marienberger Gymnasiasten das inoffizielle Medaillenranking.

Zeitungsartikel: FreiePresse am 15.03.2017

Ergebnisliste: Hallen-Leichtathletik MEK AK 12-18 (w) und Hallen-Leichtathletik MEK AK 12-18 (m)

 

 

Ergebnisse Hallen-Leichtathletik MEK AK 7 - 11 (07.03.2017)

Mit dem Wettkampf der Grundschüler der W/M 7-11 des Mittleren Erzgebirges fand am Dienstag in Olbernhau der Auftaktwettbewerb der Hallenleichtathletik im Rahmen der Erzgebirgsspiele statt. Auch wenn einige Grundschulen der Region durch Abwesenheit glänzten, waren in den einzelnen Jahrgängen trotzdem bis zu 30 Wettkämpfer am Start. Insgesamt etwa 160 Teilnehmer aus 13 Grundschulen des Mittleren Erzgebirges beteiligten sich an den Wettbewerben und sorgten so für attraktive Starterfelder. Die Veranstalter vom Kreissportbund und der Schulsportkoordinator konnten sich traditionell auf die Sportlehrer und Schüler der Oberschule Olbernhau und auf ehemalige Sportlehrer der Region verlassen, die in den Kampfgerichten für einen reibungslosen Wettkampfablauf sorgten.

Am Erfolgreichsten im männlichen Bereich waren Leo Wohlgemuth (M 7- Pobershau) mit 4x Gold, Kilian Guba (M 8-Amtsberg), Paolo Bräuer (M 10-Zöblitz) und Andi Hofmann (M 11 - Gym. Olbernhau) mit jeweils 3 Goldmedaillen.  Bei den Mädchen waren mit Almut Reichel (W 9) und Sunny Rothe (W 7) zwei Pobershauerinnen mit insgesamt 7x Gold die fleißigsten Medaillenhamster. Die Staffelpokale gingen an die Goethe-Grundschule Olbernhau (W/M 7-9) und die Grundschule Pobershau (W/M 9-11).

Am Mittwoch, dem 15. März, ab 12.00 Uhr werden dann die Hallenwettbewerbe in der Marienberger Goldkindsteinhalle  mit den Altersklassen W/M 12 - U18 fortgesetzt. Dabei werden etwa 150 Teilnehmer aus den 8 Oberschulen und Gymnasien des Mittleren Erzgebirges erwartet…

Ergebnisliste: Hallen-Leichathletik MEK AK 7 - 11

 

 

Ergebnisse der Hallen-Leichtathletik  2016

_____________________________________________________________________________________________

Ergebnisliste - Regionalfinale MEK (W 7-11) am 08.03.2016 in Olbernhau

Ergebnisliste - Regionalfinale MEK (M 7-11) am 08.03.2016 in Olbernhau

______________________________________________________________________________________________

Ergebnisliste - Regionalfinale ANA (AK 11-19) am 10.03.2016 in Annaberg

Ergebnisliste - Regionalfinale ANA (AK 7 - 11) am 11.03.2016 in Annaberg

 

Spannende Wettkämpfe bei der Hallen-Leichtathletik

17. Auflage mit 310 Teilnehmern  in den Altersklassen 7 bis 11

Am vergangenen Freitag war  die Silberlandhalle wieder das Domizil der kleinen Leichtathleten. Sie wurde vereinnahmt von Zuschauern und  153 Jungen sowie  157 Mädchen, die in 5 verschiedenen Altersklassen ihre besten Sportler im Dreierhopp, Medizinballschocken, Sprint und Rundenlauf ermittelten. 20 Schulen hatten gemeldet. 52 Kampfrichter und Helfer unterstützten die Schulsportkoordinatoren Uwe Meyer und Andreas Glück, sorgten mit für einen reibungslosen Ablauf, schrieben die Ergebnislisten und die Urkunden. „Die Kampfrichter, zu denen auch 12 Ruheständler gehörten, haben einen Superjob gemacht, denn die Vielzahl an Wettkämpfen und zu erfassenden Werten in der festgelegten Zeit erforderten ein sorgfältiges und konzentriertes Arbeiten. Erstmalig kam  beim Sprint die Videoerfassung der Zieleinläufe und Laufzeiten zum Einsatz, was hervorragend funktionierte  “ berichtet  Meyer. Besondere Leistungen erzielten Seraphine Landmann von der GS Gelenau, Annabell Oettel von der Montessori-Grundschule und Julius Schnedelbach von der GS Crottendorf, die in ihren Altersklassen jeweils in 3 Disziplinen den Sieg erringen konnten. Noch leistungsstärker war aber Luna Vorberg von der GS An der Riesenburg Annaberg. Sie hatte schon den Dreierhopp, den Sprint und das Ballschocken gewonnen, stürzte aber beim abschließenden Rundenlauf klar in Führung liegend drei Meter vor dem Ziel, so dass die nachfolgenden Läuferinnen noch die Medaillenränge erobern konnten. Das war sehr bitter und logischerweise flossen dann auch die Tränen. So wie bei den Profisportlern gibt es also auch schon bei den kleinen Wettkämpfern dramatische Situationen. Aber niemand sollte den Mut verlieren, sondern gerade daraus, dass man auch solche bitteren Niederlagen verkraften lernt, neue Stärken entwickeln.

______________________________________________________________________________________________

Ergebnisliste - Regionalfinale MEK (W12-U18) am 16.03.2016 in Marienberg

Ergebnisliste - Regionalfinale MEK (M12-U18) am 16.03.2016 in Marienberg

______________________________________________________________________________________________

Ergebnisliste - Regionalfinale STL (M  6-11) am 19.03.2016 in Stollberg

Ergebnisliste - Regionalfinale STL (M11- U20) am 19.03.2016 in Stollberg

Ergebnisliste - Regionalfinale STL (W  7-11) am 19.03.2016 in Stollberg

Ergebnisliste - Regionalfinale STL (W11- U20) am 19.03.2016 in Stollberg

______________________________________________________________________________________________

Ergebnisliste - Regionalfinale ASZ (M  7-15) am 22.03.2016 in Schwarzenberg

______________________________________________________________________________________________

 

Ergebnisse der Hallen-Leichtathletik  2015

Ergebnisliste - Regionalfinale ASZ (AK 7-19) am 27.02.2015 in Schwarzenberg

Ergebnisliste - Regionalfinale ANA (AK 7-11) am 12.03.2015 in Annaberg-Buchholz

Ergebnisliste - Regionalfinale ANA (AK 11-19) am 13.03.2015 in Annaberg-Buchholz

Ergebnisliste - Regionalfinale MEK (AK 7-11) am 10.03.2015 in Marienberg

Ergebnisliste - Regionalfinale MEK (AK 12 - U 18) am 19.03.2015 in Marienberg

Ergebnislisten - Regionalfinale STL am 21.03.2015 in Stollberg AK 7-11w, AK 7-11m, AK 11-U20w, AK 11-U20m

_________________________________________________________________________________________

 

Ergebnisse der Hallen-Leichtathletik  2014

 

Hallenmeisterschaft Altkreis STL

Ergebnislisten - 29.03.2014

AK 7-11 w     AK 7-11 m     AK 11-19 w     AK 11-19 m

Bilder

 

Hallenmeisterschaft Altkreis ANA

Ergebnisliste (AK 7-19 - 28.03.2014)

Bilder

 

Hallenmeisterschaft Altkreis MEK

  1. Ergebnisliste (AK 12 bis Jugend B - 13.03.2014)
  2. Ergebnisliste (AK 7 bis 11 - 18.03.2014)

 

Bilder

 

 

Hallenmeisterschaft Altkreis Aue-Schwarzenberg

Am 07.02.2014 fanden in der "Ritter-Georg-Halle" in Schwarzenberg die Kreis- Kinder- und Jugendspiele der Hallen-Leichtathletik im Altkreis ASZ statt. Sprint, Dreierhopp, Ballschocken/Ballstoßen und Rundenlauf stand für die Altersklassen 7-19 auf dem Programm. Die Kampfrichter und Helfer der WSG SchwarzenbergWildenau e.V. unter Regie von Frau Silabetzschky-Vogel sowie die Schulsport-koordinatoren sorgten für einen reibungslosen Ablauf und spannende Wettbewerbe. Ihnen sowie allen Helfern,einen herzlichen Dank an dieser Stelle.

Ergebnisliste

Bilder

______________________________________________________________________________

Ergebnisse der Hallen-Leichtathletik  2013

 

Hallenmeisterschaft Altkreis Stollberg

Einen neuen  Melderekord gab es am Samstag, den 16.03.2013 zu den Hallenmeisterschaften der Region Stollberg in den leichtathletischen Disziplinen. In der Niederzwönitzer Sporthalle traten dann aber ausfallbedingt nur 235 der gemeldeten 289 Sportler zum 35m Sprint, Dreierhopp, Ballschocken bzw. Kugelstoßen(ab AK12), Rundenlauf und Hochsprung(ab AK12) an. Dabei wurde um insgesamt 270 Medaillen und Urkunden vom Kreisportbund Erzgebirge gekämpft. 15 Schulen und 3 Vereine des Altkreises Stollberg waren diesmal mit Sportlern, Trainern und Betreuern vertreten. Die erfolgreichsten Schüler waren Larissa Stiehler(AK10, Grundschule Stollberg), Lilly Vogel(AK11, Gymnasium Stollberg), Henry Bergert(AK13) und Julien Wamser(AK14, Beide Mittelschule Auerbach) mit 4 Meistertiteln. Jeweils Drei Siege konnten Giuliana Köhler(AK8), Pascal Schardt(AK10), Lucas Gräbner(AK11 alle TSV Elektronik Gornsdorf), Toni Lippert(AK8 GS Goethe Zwönitz), Julia Süsselbeck(AK9, GS Auerbach) und Tino Razniewski(AK15 MS Auerbach) erreichen. Wie in den letzten Jahren wurden die ausrichtenden Zwönitzer Leichtathleten organisatorisch vom befreundeten TSV Elektronik Gornsdorf und dem Kreisfachverband Leichtathletik tatkräftig unterstützt. Ebenfalls großer Dank geht an alle beteiligten Sportlehrer, Kampfrichter, Betreuer und Helfer, die dazu beigetragen haben erneut eine rundum gelungene Veranstaltung zu gewährleisten. Leider ist die Zahl der sich beteiligenden Schulen weiter rückläufig, so  dass im Fachverband und mit den verantwortlichen Sportlehrern die Ursachenforschung betrieben werden muss. Aber prinzipiell lässt sich sagen, dass vor Allem die Vereine aber auch die Schulen in und um Zwönitz und dem Zwönitztal mit wenigen Ausnahmen gute Nachwuchsarbeit in der Kernsportart Leichathletik leisten.

(Kai Horl)

Ergebnisliste

 

Hallenmeisterschaft Altkreis Annaberg

488 Teilnehmer aus über 30 Schulen und Vereinen war die Bilanz der am Freitag, 15.03.2013 stattgefundenen 14. Auflage der Hallenmeisterschaft in der Leichtathletik. Die Tribüne war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Ausrichter um Schulsportkoordinator Uwe Meyer hatten die Fäden fest in der Hand und ermöglichten so einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Vielen Dank allen Kampfrichtern, Helfern und Unterstützern!

Ergebnisliste unter www.schulsport-annaberg.jimdo.de

Bilder

Hallenmeisterschaft Altkreis Mittleres Erzgebirge AK 7 -11

Ergebnisliste unter www.schulsport-mek.jimdocom

 

Hallenmeisterschaft Altkreis Aue-Schwarzenberg

Am 08.03.2012 fand die Hallen-Leichtathletikmeisterschaft des Altkreises ASZ in der „Ritter-Georg-Halle“ in Schwarzenberg statt. Die Schüler und Schülerinnen der Altersklassen 7 bis Jugend A maßen sich im Sprint, Dreierhopp, Ballschocken/Kugelstoßen und Rundenlauf. Die Kampfrichter und Helfer des ausrichtenden Vereins um Peter Rödel (WSG Schwarzenberg e.V.) und die Schulsportkoordinatoren Günther Kaerger sowie René Wunderlich sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Ihnen sowie allen Helfern,einen herzlichen Dank an dieser Stelle.

Ergebnisliste unter www.schulsport-aue-schwarzenberg.de

Bilder

 

Hallenmeisterschaft Altkreis Mittleres Erzgebirge

Am 05.03.2012 fand die Hallen-Leichtathletikmeisterschaft des Altkreises MEK in Marienberg statt. Etwa 165 Teilnehmer aus 6 Schulen (Altersklassen 12 bis Jugend B ) zeigten ihre Leistungen in den Disziplinen Sprint, Dreierhopp, Kugelstoßen und Rundenlauf. Die Kampfrichter und Helfer um Schulsportkoordinator Carsten Baude sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Ihnen sowie den Sportlehrern, die als Betreuer fungierten sowie den fleißigen Schülerhelfern, die bei der Erstellung von Ergebnislisten und Siegerehrungen halfen, ein herzliches Dankeschön.

Ergebnisliste

Bilder

 

Hallenmeisterschaften Altkreis Annaberg

Am 16.03.2012 wurden die 13. Hallen-Leichtathletikmeisterschaften des Altkreises Annaberg durchgeführt. Dabei drohte die Silberlandhalle in Annaberg aus allen Nähten zu platzen.

488 Kinder und Jugendliche der Altersklassen 7 bis 19 aus 34 Schulen zeigten ihre Leistungen in den Disziplinen Sprint, Dreierhopp, Ballschocken/Kugelstoßen und Rundenlauf. Pünktlich 9.00Uhr eröffnete Hallensprecher Jörg Burgmann die Wettkämpfe, kommentierte Sprint- und Finalläufe und rief zu anstehenden Wettkämpfen und Siegerehrungen auf.

Neben den vielen Einzelwertungen pro Disziplin und Altersklasse ist am Ende auch die Gesamtwertung zwischen den einzelnen Schulen interessant. Bei den 19 Grundschulen siegte die Grundschule Gelenau überlegen mit insgesamt 682 Punkten, gefolgt von der Grundschule Thum (446 Punkte) und der Grundschule „An der Riesenburg“ (425 Punkte).

Das Landkreisgymnasium Annaberg sicherte sich mit 800 Punkten den Sieg vor der Evang. SG Erzgebirge (702 Punkte) und dem HGG Thum (478 Punkte).

54 Kampfrichter und Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Ihnen sowie den Sportlehrern, die als Betreuer fungierten sowie den fleißigen Schülern des LKG Annaberg und des IAJ Annaberg, die bei der Erstellung von Ergebnislisten und Urkunden halfen, sei ein herzliches Dankeschön ausgesprochen. Des Weiteren sei den Schulsportkoordinatoren Uwe Meyer und Torsten Wünsch für die gute Organisation und Durchführung der Veranstaltung gedankt.

Sabine Hering
Vereinsberaterin Veranstaltungen

 

Hallenmeisterschaften Altkreis Stollberg

Bei den Hallenmeisterschaften der Leichtathleten aus der Region Stollberg in Zwönitz am 10.03.2012 hat es einen neuen Teilnehmerrekord gegeben. 240 Sportler rangen um Medaillen und Urkunden des Kreissportbundes Erzgebirge.

Beim 35-Meter-Sprint, Dreierhopp, Ballschocken beziehungsweise Kugelstoßen und dem Rundenlauf ging es in Starterfeldern bis zu 28 Sportlern zur Sache. Auch der Hochsprungwettbewerb hatte mehr Beteiligung als 2011 zu verzeichnen. Mit Höhen von bis zu 1,65 Metern durch Nicolas Gorlt (16/Mittelschule Burkhardtsdorf) oder den 1,45 Metern von Max Hofmann (TSV Gornsdorf/Ak 12) zeigten die Athleten starke Leistungen. Bereits zum zweiten Mal wurde bei den älteren Jahrgängen mit Hallenkugeln auf Matten gestoßen. Dabei erreichte Richard Geißler (MS Lugau) beachtliche 11,35 Meter in der Ak 14.

Die erfolgreichsten Mädchen waren Sophie Weidauer (Ak 10/GS Brünlos), Guiliana Köhler (Ak 7/GS Gornsdorf), Cathy Neumann (Ak 11/ Gymnasium Zwönitz) und Thelma Knabe (Ak 12/Gymnasium Stollberg) mit jeweils vier Siegen. Dreimal Gold und einmal Silber holten sich Dario Dorst (Ak 7/GS Dorfchemnitz), Jakob von Müller (Ak 8/ Zwönitzer HSV), Theres Oehler (Ak 8/GS Jahnsdorf), Jasmin Weiß (GS Gornsdorf) und Tobias Viehweger (Jugend/MS Thalheim).

Das Konzept des Fachverbandes Leichtathletik für diese Wettkämpfe wird nur schleppend umgesetzt. Dabei geht es darum, dass auf Kreisebene alle Sportler möglichst für ihre Schulen starten sollen, um allen Talenten die Chance zu geben, Medaillen zu holen und ihre Bildungseinrichtungen dabei zu repräsentieren. Die Bilanz zeigt aber: Nicht einmal zwei Drittel der Schulen beteiligen sich. Dabei schickten die Grundschulen von Brünlos, Dorfchemnitz und die Mittelschule Auerbach sogar etwa 30 Schüler, Sportlehrer und Betreuer nach Zwönitz, wo der Wettkampf seit 1995 ausgerichtet wird. Durch die Unterstützung eben dieser Sportlehrer, der Trainer und Kampfrichter vom befreundeten TSV Gornsdorf und der Eltern der eigenen Sportler gelang es der Abteilung Leichtathletik des Zwönitzer HSV erneut, die Veranstaltung wieder bestens auszutragen.

Kai Horl
Zwönitzer HSV 1928 e.V., Abteilung Leichtathletik