Kreissportbund Erzgebirge e.V. Kreissportbund Erzgebirge auf Facebook

Aktuelles

Nähere Informationen zu:

Stand 21.10.2020
Vermietung Vereinsmobil und Sportgeräte
Deutsches Sportabzeichen
Veranstaltungskalender
30.09.2020

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt
Beantragung von Zuschüssen bis zum 01.11.2020 möglich!

Bildquelle: Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Durch die Corona-Pandemie wurden viele Vereine geschwächt, nun legt die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt ihr erstes Förderprogramm, mit drei Förderschwerpunkten, auf.

Die Punkte sind:

  • Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft

Dort soll die Entwicklung von digitalen Kompetenzen und die Stärkung der digitalen Infrastruktur im bürgerschaftlichen Engagement und Ehrenamt, durch finanzieller Unterstützung, gefördert werden.

  • Nachwuchsgewinnung

Es werden innovative Wege zur Nachwuchsgewinnung gefördert sowie die Absicherung von bestehenden Engagement- und Ehrenamtsstrukturen während der andauernden Corona-Pandemie.

  • Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen

In den strukturschwachen und ländlichen Räumen werden gute Rahmenbedingungen für Engagement und Ehrenamt geschaffen und gefördert. Um die bekannte Strukturen aufrecht zu erhalten.

 
Mögliche Förderungen:

  • Sachausgaben (z.B. Hardware oder Software)
  • projektbezogene Personalkosten (sozialversicherungspflichtige Beschäftigung)
  • projektbezogene Honorarkosten (z.B. für Programmierung oder Design)
  • begleitende Beratung, Qualifizierung und Coaching (z.B. für die Einführung neuer Software)
  • Verwaltungskostenpauschale (z.B. Mietnebenkosten oder Büromaterial)


Wie wird sich Beworben:

  • Spätestens bis zum 1.November 2020 muss ein Antrag gestellt werden.
  • Antrag darf nur von einer gemeinnützigen Organisation, die einen Freistellungsbescheid vom Finanzamt hat, sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts gestellt werden.
  • Die beantragten Mittel müssen im Jahr 2020 ausgegeben werden  Mittelabrufe sind nur bis zum 15.      Dezember möglich.

Die Auszahlung der Fördermittel erfolgt nach Bestandskraft des Zuwendungsbescheides, die einen Monat nach Zugang dieses Zuwendungsbescheides eintritt, auf der Grundlage einer
Zahlungsanforderung (Mittelabruf). Diese Frist kann die Zuwendungsempfängerin/der Zuwendungsempfänger durch einen Verzicht auf die Einlegung eines Widerspruchs verkürzen.

Das Projekt darf zum Zeitpunkt der Antragstellung grundsätzlich noch nicht begonnen worden sein. 


Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Woldegker Chausee 35
17235 Neustrelitz

Förderrichtlinien (externer Link)

Förderantrag (externer Link)

« zurück