Kreissportbund Erzgebirge e.V. Kreissportbund Erzgebirge auf Facebook

Aktuelles

Nähere Informationen zu:

ERZ-BIKE Aktivtour
Jetzt anmelden!
ERZHIKE Marathon 2018 im Erzgebirge
Jetzt anmelden!
Vermietung Vereinsmobil und Sportgeräte
ERZ Freund
Sterne des Sports
Deutsches Sportabzeichen
Stützpunktverein Förderung Integration von Flüchtlingen
Veranstaltungskalender
25.06.2018

Einstimmigkeit herrscht beim Kreissporttag am 22.06.2018

(Foto: Kreissportbund Erzgebirge e.V.)

Der ordentliche Kreissporttag des Kreissportbundes Erzgebirge e.V. (KSB ERZ) fand am Freitag, dem 22. Juni 2018 im Konferenzsaal des Erzgebirgskreises in Annaberg-Buchholz statt.

In der Begrüßung und in den Grußworten dankten Frank Vogel (Präsident KSB ERZ) und Steffen Richter (Geschäftsbereichsleiter Sportentwicklung / Jugend des Landessportbund Sachsen e.V.) allen ehrenamtlich Tätigen im Sport für Ihren persönlichen Einsatz, für die vielen geleistete Stunden an Freizeit zur Schaffung und zum Erhalt von Sport-/ Bewegungsangeboten.

Im Bericht des Präsidiums informierte Frank Vogel über die im Jahr 2017 errichten Ergebnisse und stellte unter anderem die positive Entwicklung innerhalb der letzten 4 Jahre vor.

Fabian Göbel berichtete über die Sportjugendarbeit im Erzgebirgskreis und verwies auf kommende Projekte und Veranstaltungen, unter anderem dem Sportjugendtag am 18.09.2018 um 18:00 Uhr im Erzgebirgsstadion.

Heike Smolinski präsentierte im Bericht der Schatzmeisterin die Einnahmen und Ausgaben für das Geschäftsjahr 2017. Trotz der guten wirtschaftlichen Arbeit im vergangen Jahr (knapp 27.000,- € Überschuss), welches aus den Investitionen der vorangegangenen Jahre resultiert, mahnte sie zur Vorsicht. „Bei verspäteten oder gar ausbleibenden Zuwendungen zum Jahresbeginn ist dies noch zu wenig, damit die fixen Kosten innerhalb des ersten Quartals ausgleichen zu können.

Der Geschäftsführer Daniel Schneider ergänzte den Bericht der Schatzmeisterin mit der Präsentation des Haushaltplanes 2018. Dabei gab er bekannt, dass man bei den Erzgebirgsspielen durch die Finanzierungspläne der einzelnen ausrichtenden Vereine zum ersten Mal eine Gesamtsumme von 101.000,- € (2017: 82.000,- €) erreicht hat.

Die Delegierten erteilte dem Vorstand und Präsidiums des KSB ERZ für deren Arbeit im Jahr 2017 die Entlastung, bestätigten den Jahresabschluss 2017 und beschlossen den Haushaltsplan für das Jahr 2018 einstimmig.

Weiterhin ist der der Antrag des Präsidiums auf Änderung der Beitragsordnung mit der Beitragsanpassung ab 01.01.2019 einstimmig angenommen worden. „Die Anpassung sei Grundvoraussetzung für weitere erfolgreiche qualitative Umsetzung der Aufgaben im Großprojekt „Vereinsentwicklung“, so warb Präsident Frank Vogel vorab um Verständnis und verdeutlichte noch einmal, dass trotz zusätzlicher Aufgabenbereiche eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge seid der Fusionierung 2008/09 nicht erfolgte, dennoch die Kosten in vielen Bereichen innerhalb dieses Jahrzehntes gestiegen sind.

Ebenso problemlos wie die Beschlussfassungen zu den Berichten gingen die Wahlen über die Bühne. Bereits im Vorfeld wurden mit der Einladung die Kandidaten für die jeweiligen Ehrenämter bekanntgegeben. So übernimmt Landrat Frank Vogel weitere 4 Jahre als Präsident das Zepter im KSB ERZ und erhielt von den anwesenden Delegierten volle Zustimmung. Ihm zur Seite stehen im Vorstand die beiden Vizepräsidenten Dietmar Bastian (ESV Buchholz e.V.) und Sven Röber (Sportpark Rabenberg e.V.) sowie die Heike Smolinski (WSC Oberwiesental e.V.) als Schatzmeisterin.

Als Vereinsvertreter im Präsidium wurden Reinhard Distelmeier vom SSV Geyer e.V., Toralf Kirsten vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal e.V., Uwe Müller vom SV Lengefeld e.V., Peter Neumann vom PSV Schwarzenberg e.V., Peter Sternitzky vom ESV Buchholz e.V. und Sören Ullrich vom FC Erzgebirge Aue e.V. gewählt.

Brit Serfert (TSV 1847 Buchholz e.V.) und Martin Ahlheim (Zwönitzer HSV 1928 e.V.) sind wie alle anderen in ihren ehrenamtlichen Funktionen als Kassenprüfer einstimmig bestätigt worden.

An dieser Stelle bedanken wir uns beim Vize-Präsidenten, Herrn Kai Horl, sowie bei den Vereinsvertreter Jens Anders (SSV Geyer e.V.) und Michael Voigt (FC Erzgebirge Aue e.V.) und den Kassenprüfer Jörg Dörfel, die aus persönlichen, beruflichen oder gesundheitlichen Gründen nicht noch einmal kandidieren wollten.

In seinen Schlussworten wandte sich Frank Vogel, als Präsident und in seiner Hauptfunktion als Landrat, noch einmal persönlich an alle Mitglieder mit einem Dankeschön für die tägliche Arbeit in den Sportvereinen und für die gute Zusammenarbeit mit dem KSB ERZ.

Er forderte alle auf, dass sich gerade im Sport eine noch stärkere Vernetzung erfolgen sollte, um die Aufgaben gemeinsam zu bewältigen bzw. um mehr Menschen für das Ehrenamt zu gewinnen.

« zurück