Kreissportbund Erzgebirge e.V. Kreissportbund Erzgebirge auf Facebook

Aktuelles

Nähere Informationen zu:

Bis 20. Februar 2019 abstimmen!
Vermietung Vereinsmobil und Sportgeräte
ERZ Freund
Sterne des Sports
Deutsches Sportabzeichen
Stützpunktverein Förderung Integration von Flüchtlingen
Veranstaltungskalender
19.12.2018

Schwimmteam Erzgebirge trumpft stark auf


Am ersten Adventswochenende veranstaltete das Schwimmteam Erzgebirge die 23te Auflage des Internationalen Erzgebirgsschwimmcups. Fast 600 Sportler aus ganz Deutschland, Tschechien und Polen waren der Einladung ins Weihnachtsland gefolgt. Etwa 2000 Gäste verfolgten den sportlichen Leckerbissen im Aqua Marien.

Olympiateilnehmerin Lisa Graf und der Deutsche Vizemeister über 50 Meter Freistil Stefano Razeto vom Schwimmteam Erzgebirge liesen bei Ihrem Heimwettkampf den Gästen keine Chance. Beide sicherten sich den Pokal des Oberbürgermeisters. Luisa Marie Razeto die dritte Topschwimmerin des Vereins rangierte in der Gesamtabrechnung der Frauen auf dem dritten Platz.

Die Nachwuchsaktiven des ST Erzgebirges eiferten Ihren großen Vorbildern nach und domierten in gleich vier Altersklassen mit Gesamtsiegen. Tiffany Steiner (Jahrgang 2007 weiblich), Annika Uhlig (2006 weiblich), Joelina Mildner (2004 weiblich) und Johann Weiß (2005 männlich) gewannen den Nußknackerpokal in Ihrem Jahrgang.

Mit Konrad Weiß, Joelina Mildner und Nele Richter schnupperten dieses Jahr gleich drei weitere Schwimmteam Aktive neben den drei Top-Schwimmern des Vereins Finalluft.´On Block´erlebte man am Sonntag Abend innerhalb von einer Stunde die Besten bei den Finals auf 50 m Rücken, Brust, Schmetterling sowie Freistil. Hier kochte das Bad förmlich über. In den 4 x 50 Lagen sowie Freistil Staffelentscheidungen siegte der STE Nachwuchs souverän. Bei den Männern und Frauen reichte es um Haaresbreite jeweils zu Silber.

Die Junioren-Mannschaftswertung gewann das Team aus Prag, vor Chomutov und dem gastgebenden ST Erzgebirge. Die Mannschafts-Gesamtwertung des Internationalen Erzgebirgsschwimmcups gewann Chomutov äußerst knapp vor Berlin und dem ST Erzgebirge.

Autor: Alexander Steiner
Bilder: ST Erzgebirge

« zurück