Kreissportbund Erzgebirge e.V. Kreissportbund Erzgebirge auf Facebook

Sport im Wald

LSB und SACHSENFORST haben 2020 eine dauerhafte Kooperations- und Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit bei der Durchführung organisierter Sportveranstaltungen im sächsischen Staatswald getroffen.

Kooperations- und Rahmenvereinbarung

Regionale Ansprechpartner von SACHSENFORST

 

Die wichtigsten Informationen daraus in einem kurzen Überblick:

Organisierte Sportveranstaltungen im Wald bedürfen immer der besonderen Erlaubnis des Waldbesitzers. Diese wird für den Staatswald durch den regional zuständigen Forstbezirk in Form eines Gestattungsvertrages oder einer „Kleinen Erlaubniskarte“ erstellt.

Alle anderen evtl. notwendigen, öffentlich-rechtlichen Genehmigungen, z.B. nach dem Naturschutz oder Wassergesetz, müssen bei den dafür zuständigen Stellen gesondert eingeholt werden.

Zu den organisierten Sportveranstaltungen gehören auch Trainings, ab 20 Teilnehmern ist eine Erlaubnis nötig. Auch für kleinere Trainingsgruppen empfiehlt sich eine regelmäßige Rücksprache mit dem Revierförster und damit der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses.

Die zu zahlenden Entgelte richten sich nach der Beurteilung der Naturverträglichkeit der durchzuführenden Veranstaltungen.
Biathlon, Felsklettern, Laufsport, Orientierungslauf, Reitsport, Skilanglauf (im präparierten Gelände), Wandern und Walking zählen zu den Sportarten, deren Veranstaltungen mit bis zu 200 Teilnehmern entgeltfrei sind.
Für Veranstaltungen im Bogensport, Duathlon und Triathlon, Radsport und Hundesport brauchen für Kinder und Jugendliche und Menschen mit Behinderung oder Handicap keine Entgelte gezahlt werden.

Für nicht entgeltfreie Sportveranstaltungen wird ein Mindestentgelt von 50 € erhoben. Ab Veranstaltungseinnahmen von 500,-€ werden 10% davon als Erlaubnisgebühr berechnet.

Die Erlaubnis kann versagt werden (aufgrund von Brut- und Setzzeiten, Jagd …) oder mit Auflagen verbunden sein.

Kutsch- und Kremserfahrten sind keine Sportveranstaltungen und es können deshalb auch keine Erlaubnisse nach der Kooperationsvereinbarung dafür erteilt werden.

 

_______________________________________________

Wenn Ihr Fragen zum Thema habt oder Unterstützung benötigt, wendet Euch gern an uns.

Eure Ansprechpartnerin:

Hanka Straube
Tel.: 03733/145 -430
Mail: h.straube(at)ksberzgebirge.de